Ausbildung als Notfallsanitäter (m/w)

DRK-Kreisverband Tübingen e.V.zur Firmenpräsentation

Standort: Tübingen

Aufgaben und Tätigkeiten kompakt
Notfallsanitäter/innen beurteilen bei medizinischen Notfällen den Gesundheitszustand von kranken, verletzten oder hilfsbedürftigen Personen, entscheiden, ob ein Arzt oder eine Ärztin gerufen werden muss, und veranlassen dies nötigenfalls. Bis zum Eintreffen des Arztes oder der Ärztin bzw. bis zum Transport der Patienten führen sie die medizinische Erstversorgung durch und ergreifen ggf. lebensrettende Sofortmaßnahmen. Sie stellen die Transportfähigkeit der Patienten her und betreuen sie während der Fahrt zum Zielort (z.B. ins Krankenhaus). Sie überwachen die lebenswichtigen Körperfunktionen der Patienten und erhalten diese aufrecht.

Nachdem sie die Patienten in die stationäre Weiterbehandlung übergeben haben, stellen Notfallsanitäter/innen die Einsatzfähigkeit ihrer Fahrzeuge wieder her, säubern und desinfizieren die Rettungsmittel und erstellen Transportnachweise, Einsatzberichte und Notfallprotokolle. Sind sie im Innendienst einer Rettungswache, Rettungsleitstelle oder einer Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst eingesetzt, nehmen sie Notrufe entgegen und disponieren die Einsätze.


Während des theoretischen und praktischen Unterrichts lernt man beispielsweise:

  • wie man die Lage am Einsatzort erfasst und unverzüglich notwendige Maßnahmen zur Gefahrenabwehr einleitet
  • wie man bei erkrankten und verletzten Personen eine vitale Bedrohung erkennt und ggf. ärztliche Hilfe oder weitere Rettungsmittel anfordert
  • wie man die Erstversorgung bei Patienten im Notfalleinsatz durchführt
  • wie man mit Menschen in Notfall- und Krisensituationen angemessen umgeht
  • was beim Transport von Patienten im Notfalleinsatz zu beachten ist
  • was bei der Übergabe von Patienten in die ärztliche Weiterbehandlung erledigt werden muss, und wie man den Zustand von Patienten beschreibt und dokumentiert
  • wie man mit den am Einsatz beteiligten Personen, Institutionen oder Behörden kommuniziert
  • wie man sicherstellt, dass die Rettungsmittel einsatz- und betriebsfähig sind und die Hygienevorschriften und die Arbeits- und Unfallschutzvorschriften eingehalten werden
  • was beim Assistieren bei der ärztlichen Notfall- und Akutversorgung von Patienten im Notfalleinsatz zu beachten ist
  • was beim eigenständigen Durchführen ärztlich veranlasster Maßnahmen im Notfalleinsatz zu beachten ist


Während der Ausbildung werden auch allgemeinbildende Fächer wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde unterrichtet.

Praktische Ausbildung
Während der praktischen Ausbildung im Krankenhaus bzw. auf der Rettungswache werden die im Unterricht erworbenen Kenntnisse vertieft und angewendet.

Vorraussetzung:
Mindestalter 16 Jahre


Qualifikation: Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn: 2019
Bewerbungsschluss: 31.01.2019

Ansprechpartner: Marcus Majer
Telefonnummer: 07071 7000-52
E-Mail: m.majer@drk-tuebingen.de
Web: www.drk-tuebingen.de


Fan werden
Kontakt:

DRK-Kreisverband Tübingen e.V.
Marcus Majer
Steinlachwasen 26

72072 Tübingen


E-Mail Homepage